Kontakt Impressum Links Sitemap
Team Tours Galerie (J)DAV Tipps & Tricks

Das Frankenjura

Das Frankenjura ist ein (nahezu) reines Sportklettergebiet in Bayern. Hier trifft sich die Elite der Kletterwelt. So kann es schon sein, dass einem hier mal Kurt Albert über den Weg läuft. Aber dies nur am Rande. Wenn man das Wetter gut erwischt, steht einem nichts mehr im Weg sich den Herausforderungen der "alten" und der frisch geschraubten Routen zu stellen, die für Anfänger doch eher zu groß sind. Es lohnt sich fast nur hierher zu kommen, wenn mindestens der UIAA 7er gut sitzt.

Klettern im Frankenjura

Wie bereits erwähnt, ist das Frankenjura kein Anfängergebiet. Die meisten Routen haben den Schwierigkeitsgrad 6 oder höher. Wer damit zurechtkommt und Lust auf Sportklettern hat, ist hier genau richtig. (Nahezu) keine Anstiege, ideale Absicherung und schöner Fels in verschiedenen Formen sind eben genau das, was sich der klassische Sportkletterer wünscht. Im Frankenjura gibt es auch viele überhängende Felsen, die auch bei Regen ohne Probleme bekletterbar sind.

Übernachtung

Die beste Campinggelegenheit im Frankenjura ist wohl der Zeltplatz "Oma Eichler". Hier trifft sich die Sportkletterszene. Die Bedürfnisse sind ganz auf das Klettervolk und ein paar andere Sportler (z.B. Mountainbiker) zurechtgeschnitten.

Der Service hier ist gut, die Leute sind cool drauf und der hausgemachte Kuchen ist absolute spitze.
Die Campinggebühren sind außerdem mehr als human. 2006 lag der Preis pro Übernachtung noch bei 5€. Dafür muss man zwar die warme Dusche selber bezahlen, wem das dann aber doch zu teuer ist, der kann sich in der Wikingerdusche mit eiskaltem Wasser begnügen.