Kontakt Impressum Links Sitemap
Team Tours Galerie (J)DAV Tipps & Tricks

Gaisalpfall-Einstieg über Solotrip - 14.03.2004 bis 14.03.2004

TourennameGaisalpfall-Einstieg über Solotrip
BeschreibungAnfahrt: Über die Voralpenstrasse in Richtung Oberstdorf. Kurz vor Oberstdorf abzweigen links nach Reichenbach.Im Ort geht es irgendwann links hoch, ist auch mit einem Schild auf dem Rubihorn steht gekennzeichnet. Hier hoch kommt man auf den Parkplatz der Ausgangspunkt der Tour. Zustieg:Vom Parkplatz aus den Fahrweg in Richtung Gaisalpe hoch. Man kann auch durch den Tobel hinauf laufen da spart man Zeit. Wenn man nach dem Tobel oben wieder auf den Fahrweg kommt läuft ein kurzes Stück drauf und folgt ihm nicht. Sondern geht in einer leichten Linkskurve geradaus weiter, wieder auf ein Waldstück zu. Man läuft durch dieses auf einem befestigten Weg, wenn man nun aus dem Waldstück raus kommt sieht man meist die Fälle schon. Nun muss man nur noch geradaus auf die Fälle zu laufen. Insgesamt der ganze Zustieg bis man den Einstieg des Falles erreicht ungefähr 1h 30 Min. Tour: Steigen über den Solotrip ein der gleich ganz schön knackig anfängt. Die erste Länge über den Solotrip ist meist durch gehend gleich steil und oben am Fels kommt ein geschlagener Stand. Der Ausstieg ist meist heikel da es hier meist kein Eis gibt und man muss über loses Gestein Klettern. Vom Stand weg läuft man eine Schneerinne hoch und quert dann nach links zum eigentlichen Fall raus.Hier ist der erste Eisstand. Dann fängt schon eine der schweren Längen an diese hat immer wieder kurze senkrechte Passagen drin. Die Dritte Länge ist wieder ein bisschen einfacher 3 bis 4 je nach Jahr. Diese zieht nach rechts unter einen Fels wo sich ein gebohrter Stand befindet. Nun beginnt die zweite Schlüsselseillänge man muss wieder ein wenig in den Fall hineinqueren und dann beginnt auch gleich die 90° Stufe. Wenn man diese überklettert hat wird es wieder Flacher und man stapft ein Stück im Schnee hoch. Nun kann man sich am Ausstieg zwischen mehreren Varianten entscheiden bevor man den Ausstieg erreicht. Wir haben uns für die Rechte entschieden über die steilere Kerze. Diese Länge noch dann hat man es geschaft und man ist oben. Hier kann Stand an einer Latsche gemacht werden. Abstieg: Man muss ein Stück links des Ausstieges wieder absteigen hier kommt man an eine eingerichtete Abseilstell an Latschen und Fels.Die wieder runter zum Einstieg führt sie kommt ein Stück links vom Einstieg heraus.Man läuft den gleichen Weg hinunter den man auch aufgestiegen ist. Fazit:Toller Fall der normaler Weise schon relativ früh im Jahr geht da er den ganzen Tag im Schatten liegt. (Michi)
Bilder
Zurück zur Tourenliste