Kontakt Impressum Links Sitemap
Team Tours Galerie (J)DAV Tipps & Tricks

Gimpel - "Neue Südwand" - 18.10.2005

TourennameGimpel - "Neue Südwand"
BeschreibungEs sollte mal ein alpiner 7er werden, auch wenn zumindest Mimi dieser Schwierigkeit nicht wirklich gewachsen war. Philipp hat alle Stellen gepunktet, das sei angemerkt. Bis auf eine 7er Stelle ist die Route eher inhomogen, ein 6er sollte aber vor allem in der ersten Länge schon sitzen. Zustieg: Der Zustieg verläuft wie bei allen Gimpel - Südwand Touren vom Gimpelhaus aus in Richtung Gimpel. Man quert nach dem Normalweg auf den Gimpel weiter links oberhalb des Schuttbandes. Der Zustieg befindet sich rechts von markanten Rillenplatten, man sieht die ersten beiden Haken. Unbedingt Helm aufsetzen!

Beschreibung: Vom Einstieg weg, verlangen die ersten paar Züge schon mal kräftiges Hinlangen. Hat man den ersten Bauch erst mal überwunden steht man vor einer leider schon ziemlich abgeschmierten Verschneidung. Durch diese hoch zum ersten Stand. Der Ausstieg ist mit Rucksack tückisch (6 / 6+)! Danach durch Fingerfreundlicheres, dafür aber auch brüchigeres Gelände weiter zum 2. Stand (4+). Von hier leicht rechts haltend in ein mitten in der Wand befindliches "Schuttfeld". Die Stelle vom Stand weg ist mit 4 bewertet, kam mir aber schwerer vor, vor allem, weil ich nach 4m einen Kopfgroßen Brocken Stein in der Hand hielt und nicht mehr so recht wusste wohin damit. Wir haben ihn dann neben den Stand versenkt, da er den Nachsichernden hätte locker erschlagen können (4). Durch schrofiges Gelände geht's nun zur eigentlichen Schlüssellänge. Diese hat alles zu bieten. Kräftige 5m unter einem Überhang durch, abgeschmiert (6), dann eine Verschneidung hoch, die mit Griffen etwas geizt und recht brüchig ist (6), dann durch die Schlüsselstelle, einen kleinen Überhang (7-) - danach erst mal Stand. Hier geht's schon sehr luftig zu, man sieht eigentlich bis runter. Der Standplatz ist recht eng in einer kleinen Rinne, die man anschließend emporklettert, hier nochmal 5, dann über eine Platte links raus - sehr luftig - auch 5. Die letzte Länge ist nochmal am Grat entlang im 3. Grad, dann noch unschwer zum Gipfel. Seillängen:
1. SL 45m - 6 (ist sehr abgespeckt, daher eher 6+)
2. SL 40m - 4+
3. SL 20m - 4 (brüchig)
4. SL 40m - 3
5. SL 32m - 7- (wohl auch 6A0 möglich, trotzdem etwas psycho)
6. SL 28m - 5 (Platte oben raus nochmal ziemlich ausgesetzt)
7. SL 45m - 3 Abstieg: Über den schottrigen und steilen Gimpel - Normalweg zurück zum Wandfuß und dann auf die Tannheimer Hütte - wohin sonst! Vom Gipfel ca. 20 - 30 min. Fazit: Deutlich inhomogener als die Neue Südostkante gegenüber. An den schweren Stellen gut gesichert, aber immernoch ein bisschen was für gute Nerven. Der Einstieg ist schon etwas abgeschmiert, lässt nach oben nach. Nicht die schönste Tour am Gimpel.
Bilder
Zurück zur Tourenliste