Kontakt Impressum Links Sitemap
Team Tours Galerie (J)DAV Tipps & Tricks

Hochwiesler-Via Anita - 09.10.2005

TourennameHochwiesler-Via Anita
BeschreibungSind bei Sonnenschein und 20°C im goldenen Herbst mal wieder auf die Tannheimer Sonneseite zum Klettern gefahren. Aufstieg aufs Gimpelhaus und  dann erstmal weiter zur Zwerchenwand. Die anderen Klettern am Hochwiesler  Südwand und Via Anita. Haben also erst mal den Zwerchenweg gemacht. Sind dann wieder runter an de Hochwiesler um die Via Anita noch zu machen. Haben dann erst mal eine weile gewartet bis wir einsteigen konnten da die Seilschaft doch recht lange brauchte.Die 1. Länge führt über eine Verschneidung mit Paltten zum ersten Standplatz. Die 2. Länge ist dann schon die Schlüsselseillänge und man steigt ein kurzes Stück gerade vom Stand weg und nun steht ein großer Bauch vor einem der den Weg versperrt. Man kann diese Stelle nun 5+ A0 klettern es sind genug Haken da oder sie frei probieren. Wir haben es frei probiert und es ging eigentlich ganz gut mit etwas maximal Kraft ist der Bauch schnell überwunden aber ist halt doch schon 6 und für manche Leute die eher nicht so schwer Klettern zu schwer. Da sich die restlichen Längen eher im 4 bis 5 Grad bewegen. Die nächste Länge ist wieder wesentlich leichter mit 3. Dann folgt noch mal eine schöne Verschneidung bis 5. Die 5.Länge wir dann wieder ein bissschen Plattig bis zum unteren 4. Grad. Dann folgt noch eine Ver Plattenlänge die sehr schön ist. Die 7. Seillänge hat es dann wieder in sich nicht wegen der Schwierigkeit viel mehr wegen der enormen Ausgesetztheit. Diese Länge wir die ausgesetzste in der ganzen Tour sein, aber super schön. Nun noch eine leichte Länge bis 4- aber nur eine Stelle zum Ausstieg. Abstieg:Abseilen über die sehr stark überhängende Südwand des Hochwieslers. Doppelseil!!Man seilt nämlich 50m freihängend ab also nix für schache Nerven! Fazit: Insgesamt sehr schöne Tour die recht ausgesetzt, aber eigentlich sehr Griffig und nirgend so richtig schwer ist. Wer nicht so weite abstände mag sollte ein paar Keile und Schlingen mitnehmen sonst gute Absicherung.  (Michi)
Bilder
Zurück zur Tourenliste